Ikea Tradfri RGB mit Philips Hue koppeln/verbinden [Deutsch]



Philips Hue auf Amazon: *
Ikea Tradfri auf Amazon: *

Besucht uns auf

Facebook:
Twitter:
Instagram:

Manche Links in der Videobeschreibung können Afilliate-Links sein. Wenn ihr über die Links etwas kauft, bekommen wir eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für den netten Support!

27 Replies to “Ikea Tradfri RGB mit Philips Hue koppeln/verbinden [Deutsch]”

  1. Mr. Mosquito

    Kann es sein, dass Philips ein Update rausgebracht hat. Dass das verbinden mit IKEA Lampen untersagt?

    Hab mir die I connect App runtergeladen…

    Für ein paar Sekunden wird die Lampe heller und dunkler… im Wechsel

    Danach zeigt die App immer an, keine Lampe gefunden.

    Hast du einen Tipp?

  2. Dirk Petersen

    Ich höre in den Videos immer bei den Philips hue Lampen, zweite Generation oder dritte Generation. Wie erkenne ich das denn generell oder eben schon beim Kauf welche Generation das ist. Also ich hab da bisher noch nichts entdeckt

  3. TheDi TV

    Kann man die Trådfri Lampen über die Hue Bridge auch mit Alexa steuern? Und muss man die Lampen vom Ikea Gateway zwingend trennen damit es funktioniert, oder können die Glühbirnen mit beiden Bridges gekoppelt sein damit man sie auch mit HomeKit verwenden kann?
    Ich würde mich über eine Antwort freuen, da ich mir dann nämlich die Hue Bridge kaufen würde.

  4. JJTVism

    Schmeiß die Fernbedienungen nicht weg, schick sie mir! Denn deine Aussage stimmt nicht.

    Vorgehen:

    „Birne“ wie von dir gezeigt mit Hue koppeln.
    Fernbedienung (FB) resetten
    FB Nähe an das Hue-Gateway halten und den Pairing-Taster 10 Sek gedrückt halten, bis die kleine rote LED auf der Vorderseite der FB leuchtet.
    Birne einschalten und FB und Birne pairen.

    Nun kann die Birne sowohl aus der Hue-App als auch über die FB gesteuert werden.

    …und wenn du homebridge auf einem z.Bsp. Raspberry Pi installierst und dort das Hue-Modul einbindest, kannst du alles, was in Hue läuft, auch mit HomeKit inkl. Siri steuern. ? I love it!

  5. Michael aus Berlinberga

    Ich hatte zunächst auch Probleme beim Einrichten. Das liegt daran, dass das Gateway von Ikea noch in der Lampe selbst eingetragen ist. Um das Problem zu lösen muss man entweder die von dir beschriebene APP kaufen — Oder aber einfach die IKEA lampe in die Fassung drehen und 6 x AUS und wieder EIN schalten. Danach befindet sie sich im pairing modus und wird auch gefunden 🙂

  6. Dirtdevil33T

    IKEA Fernbedienung geht an dem Hue HUB Gateway und mit den HUE Glühlampen ohne Probleme und es lassen sich sogar Gruppen Organisieren. Sehr Interessantes Thema im übrigen wo es ständig Updates und Neuerungen gibt 🙂 Hat nun eigentlich schon jemand den Bewegungsmelder von IKEA bei HUE im Gateway zum Laufen gebracht? Bin am überlegen ihn mir eventuell dann auch zu holen den gerade nachts wenn man durch die Wohnung stapft muss man nicht immer ein Schalter betätigen oder Alexa Bitten hier oder da das Licht an oder aus zu machen 🙂

  7. 20windfisch11

    Die Trådfri-Lampen schalten immer erst ab ca. 5% Helligkeit ein und sind dann auch schon recht hell, die Farbsättigung bei der Farblampe scheint nur im Bereich zwischen 70 und 100% zu funktionieren, alles andere ist weiß, und das Farbspektrum ist relativ ungenau, wenn man das Trådfri-Gateway nutzt. Ist das bei Verwendung von der Hue Bridge besser oder hat das mit den Lampen zu tun?

  8. Ole Urgast

    Beim Preisvergleich muss man die Fernbedienung mit rechnen, denn wie Andreas Feißt zutreffend schreibt, kann die Tradfri-Fernbedienung auch bei einer Hue-Bridge verwendet werden.
    Hue: 47€ (Birne) + 23€ (Dimmer) = 70€
    Ikea: 35€ (Set)

    Dazu kommt noch die sehr unterschiedliche Nutzungsdauer: Die ist zwar anscheinend gleich, begründet sich aber meist durch das eingebaute Netzteil oder die LEDs. Bei Hue sind Netzteil und Zigbee-Controller auf einer Platine. Bei Tradfri nicht. Daher kann man das Zigbee-Modul bei Tradfri ausbauen und für einen RGBW-Lightstripcontroller weiter verwenden. Die Leuchtmittel von IKEA sind nach Ausfall also nicht vollständig Elektroschrott, sondern haben ein zweites Leben. Bei mir war das erste Leben der Birne dank der nötigen Gewalt zum Öffnen der Blisterverpackung sehr kurz: Sie flog aus dem Blister auf den Fliesenboden. Dank gerissenem Diffusor hatte ich dann einen Grund, die Birne zu zerlegen… Um einen Lightstrip-Controller draus zu bauen, braucht man nur Bauteile für ca. 5€.

    Tradfri hat noch weitere Vorteile gegenüber hue:
    – Die Farbe bleibt nach hartem aus/anschalten erhalten
    – Die Tradfri-Fernbedienung erlaubt das Steuern (einschl. Farbe) auch bei Ausfall der Bridge

    Eine Alternative zu hue und Tradfri sind übrigens Jiawen E27 (ca. 15,50€ inklusive Versand aus China bei gearbest). Funktionieren einwandfrei mit Hue-Bridge, Tradfri-Gateway und RaspBee. Probleme gibts bei direkter Anbindung an den neuen Echo Plus.

    Bei Homekit sollte man darauf hinweisen, dass die Ursache, dass dies nur mit original Philips-Leuchtmitteln funktiert, an Philips und der Lizenzpolitik von Apple liegt. Das trifft natürlich nur Normalnutzer, denn wer z.B. Openhab oder fhem verwendet, kann dies per Homekit steuern und Openhab bzw. Fhem steuert dann die Hue-Bridge – auch mit Fremdleuchtmitteln.

  9. Stefan Fischer

    Danke für die informativen Videos. Eine Frage: Will mir die günstigere Variante von Ikea zulegen. Hab ich damit auch die Möglichkeit wie bei der hue in einer Lampe bestehend aus 3 Birnen ein Lichtspiel wie zB der Blütenregen zu generieren? Oder bedarfs es dafür die Hue Geräte?

  10. Frank H

    Hi, schönes Vergleichsvideo, bei dem Preisunterschied kann man wohl mit der Ikea LED nichts verkehrt machen. Eine Frage habe ich noch zu deinen Lampensockeln. Kriegt man die irgendwo zu kaufen oder sind die selbst gemacht?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *