Chevrolet Bolt (2017) – 1000 km Stresstest Details/Review/Test



1000 Kilometer im Opel Ampera-e? In Deutschland kaum möglich, in den USA kein Problem: Der Plattform-Bruder Chevrolet Bolt im ersten Stresstest! AUTO BILD will dennoch wissen, wie das Fahrzeug auf längeren Strecken und bei dauerhafter Benutzung abschneidet, und hat sich den Ampera-e-Bruder Chevrolet Bolt EV für eine Woche in Kalifornien ausgeliehen.

27 Replies to “Chevrolet Bolt (2017) – 1000 km Stresstest Details/Review/Test”

  1. Markus LC

    1 std superschnell laden ??? der war gut, 80% dürften keine 30min dauern…das infotainment is müll, wie kann der onstar mitarbeiter das einspeichern wenn chevy und opel kein navi in dem auto verbauen?

  2. DrDuu

    Boah ein Schnarchlader! Das ist nicht Stand der Technik. Das der Akku ab ca 80% langsamer lädt ist völlig normal bei Li-Ionen Akkus. Wo war denn nun der 1000km Test? E-Auto Tester sollten sich mit dem Thema auch auskennen…

  3. SM Films

    Der Reportet hat echt keine Ahnung..
    "Je mehr die Batterie voll ist desto langsamer wird sie voll" Ja, richtig! Und dies ist weder witzig, noch kritisierbar! Sondern ganz normal!
    "Der Bolt hat ein Display, so groß wie ein Tablet, was in dem Segment nicht normal ist" Noch nie was von einem Opel Adam zum Beispiel gehört? ???

  4. Balthasar Burki

    Haha sehr guter Witz Auto Bild, ein 5min Video mit einem Elektroauto und davon werden 3min genutzt um sich über ON-Star zum nächsten Burger King zu Navigieren. Genau das Interessieret an einem Elektroauto, inklusive einem sehr seichten Schlusssatz über noch nicht genügend Luxus beim Laden "wen das hier die Zukunft sein !!!SOLLTE!!!". Ich lach mich schlapp, Hauptsache sich an der nächsten Auto Show über abgeschlossene Tesla's und fehlende Innovationen aufregen. Schade das Auto Bild nicht über sein schatten Springen kann und sich mal wirklich mit der Elektrischen Zukunft beschäftigen will, lieber 1000 PS Boliden nach geifern die in Zukunft spielend von einem stink normalen Tesla Roadster abgehängt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *